AGB - Canadian Elite Hockey Academy

Go to content

Main menu:

AGB


AGB



1. Die Anmeldung ist mit der Absendung dieser Anmeldung verbindlich. Die Kursteilnahme erfolgt nach Reihenfolge der Anmeldung

2. Die Anmeldebestätigung wird erst mit dem Zahlungseingang der Kursgebühr wirksam. Diese ist sofort fällig und bargeldlos zu überweisen.
( CEHA
Konto Info wird zugeschickt mit Anmeldungs Bestätigung)
Bei Verwendungszweck bitte den Namen des Kindes und den gebuchten Kurs angeben. Sie erhalten nach Eingang eine Anmeldebestätigung
inklusive aller weiteren Informationen.

3. Der Veranstalter behält sich das Recht vor einen Kurs abzusagen, falls die minimale Teilnehmerzahl nicht erreicht wird.

Die Absage muss mindestens 4 Wochen vor geplantem Kursbeginn stattfinden.

4. Jeder Kursteilnehmer hat den Anweisungen des Personals der Veranstalter/in zu folgen.

5. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Teilnehmer nach Rücksprache mit dessen Eltern ohne Rückerstattung der Kursgebühren vom Camp auszuschließen.

6. Sollte das Camp durch nicht vom Veranstalter verschuldete Gründe (z.B. höhere Gewalt oder technische Defekte) ausfallen, kann nur ein Teil der Kursgebühr rückerstattet werden,
es besteht kein Anspruch auf Schadensersatz.

7. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, einen Teilnehmer abzulehnen.

8. Der Veranstalter verlangt eine Stornogebühr von 10% des Kurspreises. Bei Absage innerhalb von 4 Wochen vor Beginn eines Kurses beträgt die Stornogebühr 30% eines Kurspreises,
innerhalb von 2 Wochen 50% danach ohne Rückerstattung

9. Foto- und Videomaterial von Teilnehmern der Kurse dürfen im Rahmen der kommerziellen Nutzung durch Flyer, Plakate oder Werbetrailer verwendet werden.
Alle Videos und Fotos die im CEHA aufgenommen werden, unterliegen den Urheberrechten des Veranstalters.

10. Teilnehmer des CEHA
müssen ihre eigene gesetzliche oder private Krankenversicherung vorweisen können.


11. Die Teilnehmer haben ihre vollständige Eishockeyausrüstung (Schlittschuhe geschliffen, jeweils zwei Schläger, Sportbekleidung) mitzubringen.


12
. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für selbstverschuldete Unfälle, so wie bei Verlust von Wert– und Ausrüstungsgegenständen.


13. Die sportliche Betätigung im Camp erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr. Für Schäden oder Verletzungen, die durch Unfälle im Camp
entstehen, haften wir in keinem Falle, auch dann nicht, wenn sie in der Gruppe im Beisein unserer Mitarbeiter passieren.

 
 
 
Back to content | Back to main menu